Home INTERVIEW HER #Interview: Yoga Coach Deddou Burkhard

HER #Interview: Yoga Coach Deddou Burkhard

written by Georgia

Deddou ist eine bewundernswerte Frau. Warum? Das sieht man sofort, oder!? Dieser WOW-Body! Aber viel mehr bewundere ich sie für ihre natürliche und ungezwungene Art und für die Leidenschaft, mit der sie Yoga lebt, fühlt und an andere weitergibt. Diese Frau ruht in sich und ist gerade deshalb ein Magnet. Es war sehr interessant mit ihr über Yoga zu sprechen und mehr über diese spannende Welt zu erfahren. Viel Spass beim Lesen! xoxo Georgia

1. Wie hast du angefangen Yoga zu machen? Was war dein Beweggrund?

Schon seitdem ich klein bin, habe ich gerne getanzt und mich bewegt. Von Ballett über Eiskunstlaufen, Hip Hop, Bauchtanz und Aerobics habe ich alles ausprobiert. Doch erst  2008 bin ich durch Umwege bei einer Yoga-Lektion in einem Fitnessstudio in Johannesburg gelandet. Mir gefiel den Mix zwischen Bewegung, Ausdruck, Kraft und Entspannung.

2. Was bedeutet Yoga für dich? Welche Rolle spielt Yoga in deinem Leben?

Wow, was für eine Frage 🙂 Mittlerweile bedeutet mir Yoga unendlich viel. Hätte ich Yoga nicht für mich entdeckt, wäre mein Leben ganz anders verlaufen.
Heute lebe ich Yoga jeden Tag. Ich unterrichte recht oft, praktiziere es aber auch Zuhause… Ich meditiere, lese Yogabücher, höre auf meinen Körper… besuche Weiterbildungen und Yoga-Workshops.  Selbst in den Ferien mache ich Yoga und schreibe dann auf yogatonic.de (ein Yoga-Blog aus Berlin) darüber. 🙂

3. Yoga ist sehr beliebt unter Fashion-Bloggern und in der Modewelt. Wie erklärst du dir das?

Es ist ein super Ausgleich zum stressigen und manchmal oberflächlichen Alltag. Viele Teilnehmer kommen aufgewirbelt zu den Yoga-Stunden und können sich auspowern, fokussieren, schwitzen und total entspannen. Zugleich lernt man spannende Yogis kennen und neue Freundschaften entstehen dadurch. Mit der besten Freundin besucht man auch Yoga-Kurse und im Anschluss trinkt man einen Superfood Green-Juice. Zudem gehört Yoga mittlerweile zu einem gesunden, bewussten und urbanen Lifestyle dazu.

4. Was empfiehlst du jemandem, der gerade mit Yoga anfangen möchte? Worauf sollte diese Person achten?

Geduld empfehle ich. Viele sehen zurzeit auf Instagram und Facebook die verrücktesten Yogaposen und erwarten diese auch nach wenigen Lektionen zu können. Dabei wird vergessen, dass hinter diesen Bildern jahrelanges, tägliches Training steckt. Neben Geduld braucht es ein gewisses Commitment, und ganz praktisch: bequeme Kleidung und die Bereitschaft sich ganz unvoreingenommen auf etwas Neues einzulassen.

5. Du hast ja eine eigene Yoga Schule. Was sind deine Pläne damit für das nächste Jahr?

An Ideen mangelt es mir nicht… Haha:) In Planung steht zurzeit der Aufbau der POP UP YOGA Fokus Klassen, wo Super-Lehrer aus der Region in Mini-Workshops (2 pro Abend) Tipps und Tricks zu verschiedenen Themen und Posen geben. Die Fokus-Klassen finden 1 bis 2 x pro Monat am Donnerstagabend statt. Des Weiteren plane ich spannende Kurz-Retreats in der Schweiz und 1 bis 2 längere Retreats im Ausland in der Wärme. Speziell freue ich mich über mein neuestes Projekt: Heart Beat UP (heartbeatup.com). Dieses Yogalabel habe ich mit meiner Yogafreundin Liora Lilienfeld gegründet. Heart Beat UP ist eine Yoga Dance Day Party, die erstmals am 10. Oktober in Zürich im Plaza Klub stattfindet. Am Nachmittag gibt es 2 Yoga Sessions, die von 2 DJs begleitet werden (Hip Hop und Deep House). Zwischen den Yoga Sessions gibts Pausen, wo wild getanzt werden kann. Auch gesunde Smoothies werden dort angeboten. Und Fashionistas finden dort stylische Yoga-Accessoires. Und es gibt noch eine Neuigkeit… mein absolutes Yoga-Herzensprojekt wird dann im Herbst erscheinen… Doch das ist noch ein süsses Geheimniss 🙂

Screen Shot 2015-05-13 at 01.25.35

DEDDOU (2 of 66)

You may also like

Leave a Comment

%d Bloggern gefällt das: