Luxus-Tasche – Worauf man beim Kauf achten sollte

Ein typischer Satz von mir ist: Ein Look wird erst durch die perfekte Kombination von bezahlbarer Mode mit Luxus-Pieces interessant. Nach diesem Prinzip stelle ich jeden einzelnen Look dieses Blogs zusammen. Ich kaufe eher selten Kleidung aus Luxusmarken, denn ich finde, dass Zara, H&M, Mango, Asos, Topshop, Zalando, AboutYou usw… wirklich tolle Mode in guter Qualität und mit dem gewissen etwas anbieten.

Ganz anders gehe ich vor beim Kauf von Schuhen und ganz besonders bei Taschen. Da habe ich ein ganz klares Motto. Qualität ist besser als Quantität und hat seinen Preis. Ich sehe eine Luxus-Tasche als Investment-Piece, das im Wert steigen oder zumindest diesen nicht zu schnell verlieren sollte. Aber das Investieren muss nicht gleich astronomisch hoch sein, denn es gibt Mittel und Wege, wie man seine Träume wahr werden lässt, ohne das Bankkonto leer zu räumen. Das und warum es wichtig ist auf bestimmte Faktoren beim Kauf einer Luxus-Tasche zu achten, verrate ich euch jetzt.

Trend vs. Zeitlos

Wer genügend Geld hat, braucht sich keine ernsthaften Gedanken zu machen beim Kauf einer Luxus-Tasche. Da so etwas aber für die meisten von uns ein großes Ereignis ist, sollte man verschiedene Faktoren in Betracht ziehen. In eine Icon-Bag zu investieren ist immer eine bessere Entscheidung als in eine trendige Tasche. Auch wenn das Investment in dem Augenblick etwas höher liegen sollte, hat man mit dieser Tasche länger Spaß. Sie ist immer begehrt und gut wieder verkäuflich.

Farbe

Wer auf Nummer sicher gehen will, entscheidet sich besser für eine neutrale Farbe. Schwarz, Grau, Braun sind Farben, die sich gut kombinieren lassen und im Second-Hand Markt leichter verkaufen lassen. Hände weg von hellen oder starken Farben. Sie sind empfindlicher und saisonabhängig.

Shop your It-Bag:

Chanel 2,55 Hermès Louis Vuitton Neverfull MM Hermès Mikro Constance

Marke

Ob Chanel, Hermès, Louis Vuitton, Saint Laurent… Geschmäcker sind verschieden. Das erste Verkaufsargument ist ganz klar die Liebe auf den ersten Blick. Auf den zweiten Blick geht es dann doch um weniger romantische Themen wie Wiederverkaufswert und Beliebtheit. Je bekannter eine Marke ist, desto besser lässt sich die entsprechende Tasche wieder verkaufen und umso langsamer verliert sie am Wert.

Material

Taschen aus Glattleder, Caviar-Leder bei Chanel oder Canvas bei Louis Vuitton sind widerstandsfähiger, zeitloser und somit die beste Entscheidung. Samt, Stoffe aller Art und Wildleder sind empfindlicher und somit fehl am Platz, wenn man eine Tasche nach Investment-Gesichtspunkten aussuchen möchte. Exotische Häute sind zwar wertvoll, aber auch teilweise empfindlich und schwerer zu verkaufen im Second-Hand-Markt und somit in diesem Fall nicht unbedingt empfehlenswert. Das gilt oft auch für saisonale Must-Have-Taschen etwa mit speziellen Patches oder Stickereien. Diese Dekorationen mögen für den Moment aufregend sein, aber verlieren schnell ihren Reiz und sind vom einzelnen Geschmack abhängig.

Neu vs. Second-Hand

Eine Tasche neu zu kaufen ist natürlich immer schön, aber oft nicht bezahlbar. Daher empfiehlt sich hier doch der Besuch beim Second-Hand-Laden des Vertrauens oder das Durchstöbern bei vertrauenswürdigen Second-Hand Online-Shops wie Vestiaire Collective oder Rebelle. Dort findet man mit Glück genau das gesuchte Icon-Piece im Top-Zustand und für einen besseren Preis. Ich habe schon einige meiner Taschenträume so verwirklicht. Hier könnt ihr meine Erfahrung mit Vestiaire Collective nachlesen.

 

 

 

 

Follow:

2 Comments

  1. Februar 13, 2017 / 12:58 pm

    Danke dir für die guten Tipps. Ich liebäugle ja schon länger mit einer Boy-Chanel. Eine gebrauchte zu kaufen scheue ich mich allerdings aus hygienischen Gründen.
    LG Reni

    • Georgia
      März 2, 2017 / 10:20 am

      Gerne. Ich kann dich verstehen, aber bei Vestiaire Collective kann man Sachen kaufen, die wie neu sind vom Zustand… absolut nicht gebraucht… daher lohnt es sich wirklich… und du kannst mir glauben! Ich habe Erfahrung damit. Ich finde es auch nicht unbedingt lecker gebrauchte Sachen zu tragen, aber bei Vestiaire Collective sind die Sachen wie neu! LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.